image

Hallo und herzlich Willkommen

RIDESHARE von der AUSNAHME zum NORMALFALL machen !!
Danke daß Du Dich für diese Kampagne interessierst.
Wir können uns viele doppelte Worte sparen, wenn Du Dir auf
KICKSTARTER.COM die Projekt-Darstellung anschaust. Klicke dazu >> HIER

Auf KICKSTARTER zwingen sie Einen sich beim Titel sehr kurz zu fassen.
Eigentlich beschreibe ich das Projekt ansonsten lieber mit dem etwas längeren Slogan:

Machen wir MITFAHR-VERMITTLUNG endlich von der Ausnahme …

… ZU WAS DAS KLIMA sie machen würde: ZUM NORMAL-FALL !



KICKSTARTER ist eine Plattform auf der man künstlerische und soziale Projekte,
aber auch Existenzgründer-Projekte und geschäftliche Projekte platzieren kann.

Hier geht es um eine Unternehmensgründung mit dem Ziel einer KLIMASCHUTZ-OFFENSIVE
In Form einer neue MITFAHR-APP. Weil wir glauben, daß es einen Grund dafür gibt,
wenn es zwar schon ein paar MITFAHR-APPs gibt, aber IMMER NOCH 8 von 10 Autos IN EUROPA MIT NUR 1 PERSON besetzt sind.

Wir haben uns intensiv mit den Ursachen und Konsequenzen beschäftigt.
Das Ergebnis ist MONEY TRAMPER – DIE MITFAHR APP. Vielleicht hast Du Lust
MIT-EIGENTÜMER an einer ökologischen und ökonomischen RAKETE zu werden.

Ich habe lange gebraucht, um Crowdfunding als Möglichkeit zu akzeptieren, denn mir war bisher eher unwohl bei dem Gedanken alte Freunde und neue Menschen anzusprechen und Ihnen eine ANTEILS-EIGNERSCHAFT orzuschlagen. Ich fand, unternehmerisches Risiko sollte von klassischen Investoren getragen werden. Inzwischen bin ich mir sicher: Wir können für das Unternehmen und für das KLIMA einen großen Erfolg erzielen. Und ich bin mir 100%ig sicher: Wenn ich Skrupel haben müßte Dich / Sie mit solch einem Vorschlag
zu behelligen,- dann hätte ich sie !     Und täte es nicht !!!

Der Name MONEY-TRAMPER war mir zu Beginn eingefallen, aber ich war nicht wirklich begeistert. Er war mir zu eckig,- zu wenig elegant. Erst später begriff ich, daß ich wohl deswegen auf diesen Namen gekommen war, weil eine wichtige Voraussetzung für das Projekt ein Name ist, der auf eine positive Weise in der 1. Sekunde SELBST-ERKLÄREND ist.

Auf eine negative Weise selbsterklärend und eher abschreckend ist meiner Meinung nach der Name der Konkurrenz blablacar. Obwohl er ja bei einer Gruppe von Insidern einen kleinen Sympathie-Bonus kriegt, weil er Selbstironie ausdrückt,- eignet sich m. E. dieser Name überhaupt nicht dazu, die MASSE der Autofahrer endlich für RIDESHARE zu begeistern. Unser Ziel ist es, dem Gros der Autofahrer im allerersten Moment plastisch

vor Augen zu führen: Hier geht`s nicht mehr um abgebrannte Anhalter sondern um ZAHLENDE GÄSTE !
( gleichgesinnt, umweltfreundlich, registriert, geratet, gewaschen, zahlungswillig, … )

Dann fiel mir noch der zweite Teil ein: DIE MITFAHR APP Name = Funktion.
Das beinhaltet außer der Verstärkung des selbsterklärenden Effektes noch den ganz besonderen Vorteil, mit den separat verwendeten Teilen des LOGOS äußerst zielgenaue Werbung adressieren zu können, wie Du ja schon in der Projekt-Darstellung auf KICKSTARTER gesehen hast.

Ich habe bisher 70.000,- Euro privates Geld und 4 Jahre harte Arbeit in die Entwicklung der APP investiert. Ergebnis ist ein KONZEPT,- READY-TO-GO Betreffend 1) die Machbarkeits-Studie, 2) den Programmierbaum, 3) die Designs, 4) die Markenschutzrechte, 5) das Gebrauchsmuster-Patent, und 6) das Marketing. Das heißt,- im selben Moment in dem genug Startkapital vorhanden ist, beginnt die Programmierung und das Marketing.

Du meinst also wir könnten ein ganzes Auto einsparen, oder heute schon teure E-Autos fahren,
wenn wir unsere freien Plätze bei
MoneyTramper-DieMitfahrAPP anbieten ?“


Bei KICKSTARTER darf man keine Beteiligungsmodelle anbieten wie sie in der Wirtschaft üblich sind. Z.B. Stille Teilhaberschaft, Venture Kapital, Private Equity etc. ( = Ein Investor gibt Dir das ganze benötigte Kapital, und dafür gehört ihm dann in der Regel 49% Deines Unternehmens.

Weil KICKSTARTER (um die juristische Verantwortung zu vermeiden) leider solche Beteiligungs-Modelle ausschließt, soll man dort seine Unterstützer mit Sachwerten belohnen. Wenn z. B. jemand ein Buch schreiben will, und die Kosten für`s Selber-Verlegen oder für die nötige berufliche Pause einwerben will, dann verschenkt man halt hinterher Bücher. Musiker verschenken Tickets oder CDs, …
Ich verrate Dir jetzt schon, daß ich Dir wenn Du mindestens das Doppelte des KICKSTARTER Mindest-Unterstützungs-Betrags (dort 25,-€, also hier 50,-€) investierst, …

eine ECHTE extrem lukrative ANTEILS-EIGNERSCHAFT anbiete (Parallel zu der KICKSTARTER-Kampagne. Ich nutze KICKSTARTER also hauptsächlich als Schaufenster ). Ich erkläre es Dir weiter unten noch genauer.

Ich habe auf KICKSTARTER wegen dieser Regeln als Belohnung u. Gegenleistung für den Mindest-Unterstützungsbeitrag 4 kostenlose Downloads der APP angeboten. ( Ja,- die APP kostet normalerweise etwas, und zwar 2,99 Euro. Denn sie ist ein HOCHWERTIGES TOOL wie man es zum Beispiel kauft, wenn man im Baumarkt nach dem richtigen Ratschen-Kasten für den Rest des Heimwerker-Lebens sucht. Unddie APP hat ihren Preis schon bei der         1. Benutzung wieder mehr als reingespielt. .) Die 3 übrigen kostenlosen Downloads die Du nicht selbst nutzt, kannst Du Deinen Lieben zum Weihnachts-Geschenk machen. Geplanter Termin für die Markt-Einführung in Deutschland ist nämlich Weihnachten 2017. Ich hoffe Du nimmst es mir nicht krumm, daß auch ich das „heilige Weihnachtsgeschäft“ nutze für die 1. Marketing-Kampagne:
Verschenke die nützlichste APP der Welt DIREKT AUF DAS SMARTPHONE Deiner FREUNDIN, Deines FREUNDES, Deines BRUDERS, undsoweiter…

Ich muß ehrlicherweise sagen, daß die Markt-Einführung evtl. auch erst im Frühsommer 2018 stattfindet. Nämlich falls die Finanzierung und die Realisierung nicht 100%ig wie geölt laufen, sondern wie so oft im Leben ein paar zusätzliche Herausforderungen zu bewältigen sind.     Das wäre aber kein Nachteil. Vielleicht sogar ein Vorteil weil dann ein weiterer durchschlagender Marketing-Schachzug für die warme Jahreszeit greift. Hierzu später mehr.

Als Finanzierung-Ziel habe ich auf KICKSTARTER 25.000,- Euro festgelegt. Dieses Budget sichert die Programmierung der APP incl. Testphase. Falls nicht schon jetzt in DIESEM Fundraising deutlich mehr als diese Summe zusammenkommt, werden wir bereits zu Beginn der Programmierung ein zweites Crowdfunding starten, um die Mittel für die darauf folgende Markteinführungs-Kampagne einzuwerben.

Wenn die Bahn mal nicht kommt … MoneyTramper-DieMitfahrAPP

Ansonsten feuern wir derzeit aus allen Rohren Angebote an alle wichtigen Venture Kapital-Investoren ab, die Early-Stage-Finanzierung machen ( weltweit ca. 8900 ). Da kann jederzeit eine positive Antwort kommen. Wir stünden dann vor der Qual der Wahl ob wir das Projekt lieber gemeinsam mit 1 Venture-Kapitalisten realisieren, oder mit einer Unterstützer-Crowd. Ich persönlich würde sagen BEIDES !! Das Projekt soll mit der Crowd beginnen, und den Venture-Kapitalisten behält man in der Hinterhand, wenn wir in 1 bis 2 Jahren finanzielle Ressourcen für die Europäischen Expansion brauchen.

Es muß an dieser Stelle gesagt werden, daß die Crowd-Variante allerdings die oben schon angesprochene Zeitverzögerung auf Frühsommer 2018 mit sich bringen würde.

Du sollst jetzt endlich mal erfahren, was DUvon einer kleinen ANTEILS – EIGNERSCHAFT

anMONEY TRAMPER – DIE MITFAHR APPhast. Das ist nämlichviel mehr als bloß ein

gutes Umweltgewissen. Nehmen wir mal an Du investierst 100,- Euro. Du würdest damit Ein DREITAUSENDFÜNFHUNDERSTEL des Unternehmens erwerben.
Wie man das berechnet, erkläre ich Dir weiter unten.

Nehmen wir an MONEY TRAMPER – DIE MITFAHR APP ist so erfolgreich wie AirB&B. Ich finde man kann das RIDE-SHARE-Projekt gut mit AirB&B vergleichen, denn es geht dort ebenfalls um die Vermittlung von etwas Nützlichem per APP. Bei AirB&B eben Ferienzimmer u. Ferienwohnungen. Meines Erachtens hat die Vermittlung von Mitfahrmöglichkeiten aufgrund des Massen-Marktes sogar ein noch viel größeres Potential als Ferien-Unterkünfte. ( Nur nebenbei: Ich finde übrigens das derzeit gelegentlich praktizierte AirB&B–Bashing nur teilweise gerechtfertigt. Klar müssen Städte dafür sorgen, daß Wohnraum für Alle vorhanden ist. Aber andererseits sollten doch zumindest private Wohnungsbesitzer frei entscheiden können, ob sie ihre Wohnung mal als Ferienwohnung anbieten, wenn sie selbst wegfahren. Und die Studenten die AirB&B 2008 gegründet haben, wollten einfach nur die Reisemöglichkeiten für Gering-Verdiener verbessern. ) 8 Jahre später hatte AirB&B bereits einen Börsenwert von 30 Milliarden US-Dollar. Bei einem vergleichbaren Erfolg von MONEY TRAMPER – DIE MITFAHR APP würden Deine 100,- Euro 8 Jahre später zu Achtmillionenfünfhunderteinundsiebzigtausendvierhundertachtundzwanzig Euro

Ich erkläre es Dir später noch genauer. Zurück zur Projekt-Finanzierung. Das 2. Fundraising,- falls nötig,- würde dann noch 75.000,- Euro für die Markteinführungs-Kampagne der APP in Deutschland einwerben.
Die Gesamtsumme von 100.000,- Euro wird wie folgt verwendet:

25.000,- für die Programmierung der Websites und der APP. In Indien. Da gibt es eine junge, gut ausgebildete Generation von Programmierern, die selbstverständlich viel billiger arbeiten als die Deutschen. Bitte dreh mir da keinen Strick draus. Betrachte es positiv : Die Leute dort brauchen das Geld, und ich müßte für die Programmierung hier in Deutschland das           8 bis 10fache bezahlen.

8.000,- für Gebühren v. KICKSTARTER und deren Partner zur Zahlungsabwicklung. Das ist schmerzhaft viel Geld,- läßt sich aber nicht vermeiden.

52.000,-für die Marketing-Kampagne, die zu Weihnachten 2017 beginnen soll. Du weißt schon: Verschenke die nützlichste APP der Welt direkt auf das Smartphone Deiner Freundin, Deines Freundes, etc. Das Marketing wird neben Internet-Marketing insgesamt sehr stark auf
DIREKT-MARKETING setzen. Das ist im Internetzeitalter ein außergewöhnlicher „Überraschungs-Angriff“. Der Hauptteil der Direktmarketing-Kampagne soll stattfinden zwischen Mai 2018 u. September 2018. Wir werden in jeder größeren Stadt Deutschlands einen Minijobber für 2 Monate einstellen, der dann eine ganz bestimmte, extrem ausgefuchste Art von „Flyern“ verteilt. Und zwar SMARTPHONE-IMITATIONEN aus mit bunter Lebensmittelfarbe bedrucktem ESSPAPIER ! Direkt an alle Fahrradlenker und Auto-Fahrertürgriffe der Städte gehängt.

= DIREKTER ZUGANG ZU DEN 2 unterschiedlichen HAUPT-KUNDENGRUPPEN !!
( ANBIETER von Mitfahr-Plätzen und NACHFRAGER )

Legal,- denn hier wird keine „Entsorgungsnotwendigkeit aufgenötigt“, wie nach §14 UWG bei den nervigen Visitenkarten der Gebraucht-Autohändler. Unsere Eyecatcher sind: Umweltfreundlich. Rückstandsfrei. Selbstauflösend (sie können, wenn unsre nützliche Message nicht erwünscht ist bedenkenlos zu Boden fallen gelassen werden, wo sie schnell in natürliche Bestandteile zerfallen. So wie auch beim ersten Regen nach der langanhaltenden sommerlichen Schönwetter-Periode zu deren Beginn sie ausgebracht werden !

So können sie notfalls bis zu 4 Wochen auf den Fahrzeugbesitzer warten, und wir können die wichtigsten Kunden-Gruppen KFZ-Halter u. Fahrrad-Besitzer 100%ig gezielt ansprechen ( Letztere sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Angehörige unserer
NACHFRAGER-ZIELGRUPPE, also Studenten, Schüler, Flüchtlinge, Azubis, Umweltfreunde, … )

10.000,- für INTERNET-MARKETING

5.000,- Reserve für Unvorhergesehenes

KICKSTARTER hat eine gute Strategie um zu vermeiden, daß Probleme entstehen, wenn z. B.
nur die halbe Summe zusammenkommt, und daher ein Projekt nur zur Hälfte durchgeführt
werden könnte. Denn ein halbes Floß mit dem man dann den halben Amazonas
hinunterfährt,- worüber man dann ein halbes Buch schreibt, nützt eben nicht so viel.
Zugesagte Unterstützungsbeiträge werden deswegen bei KICKSTARTER nicht gleich
abgebucht, sondern erst wenn im Lauf der nächsten 8 Wochen die Gesamtsumme( Das
Finanzierungs-Ziel,- hier zunächst 25.000,- Euro zur Programmierung der APP ) durch
Zusagen erreicht
ist. Wenn die Summe nicht zusammen kommt, wird bei KEINEM
Unterstützer Geld abgebucht. Wir praktizieren
DAS SELBEin unserer eigenen,
zeitgleichen Crowdfunding-Kampagne
Durch ein Treuhandkonto !! Welches von einem
Rechtsanwalt verwaltet wird, bis das nötige Gesamt-Startkapital von zunächst 25.000,- €
erreicht ist
( unter Einbeziehung der zugesagten Unterstützer-Beiträge aus der
KICKSTARTER-Kampagne ) Einsicht in den Treuhänder-Vertrag mit der Rechtsanwältin für
Vertragsrecht Marina Wolf, Freiburg i. Brsg. kannst Du HIER nehmen.

Weitere Quellen für das Start-Kapital :
Abgesehen von der KICKSTARTER – Kampagne hat uns auxmoney.de gerade 10.000,- Euro Kredit gegeben die wir selbstverständlich einbringen.

Ansonsten feuern wir derzeit wie gesagt aus allen Rohren Angebote an alle aktiven Venture Kapital-Investoren ab. Mit Einigen sind wir bereits näher in Kontakt. Von Mehreren wurde Interesse an einer Beteiligung signalisiert, sobald wir einen funktionierenden Prototypen vorweisen können. Dies können wir Dir beweisen indem wir Dir den E-Mail-Verkehr mit diesen Venture-Kapital-Investoren zugänglich machen.

Abgesehen von dem Nutzen für den Klimaschutz sind m. E. die ökonomischen Chancen des Projekts sehr gut. Ich bin mir relativ sicher, daß 1 Jahr nach Beginn der Markteinführung ( gleich an welchem exakten Termin ) der sogenannte BREAK-EVEN erreicht ist,- d.h. die Investitionen sind wieder reingespielt. Dann geht`s nach Frankreich, Holland, Griechenland, Österreich, der Schweiz, Spanien, Polen, Rumänien, etc. …

Wenn Dich das Projekt MONEY TRAMPER – DIE MITFAHR APP insoweit interessiert, daß Du mehr investieren möchtest als den Mindest-Unterstützungs-Beitrag von 25€ auf KICKSTARTER, können wir gerne direkt miteinander das tun, was wir bei KICKSTARTER nicht dürfen, nämlich über prozentuale Beteiligungen sprechen.
Hier nun eine ausführliche Erklärung und ein Rechenbeispiel:

Ich selbst habe 4 Jahre harte Arbeit in die APP investiert. Neben meinem alltäglichen Brot-Erwerb her, grob geschätzt im Durchschnitt 25 Stunden pro Woche. Die Härte der Arbeit bestand also nicht unbedingt im Pensum, sondern z. B. darin, sich von NICHTS frustrieren zu lassen, und immer konsequent und gnadenlos auch nachts um halb zwei aus dem Bett zu springen, wenn es gilt, eine Idee aufzuschreiben. Ich erlaube mir pro Stunde 35 Euro brutto zu veranschlagen ( völlig willkürlich und eher niedrig angesetzt,- ich bin halt ein Sozial-Fuzzi ) woraus sich ein Gegenwert von 180.000,- Euro ergibt . Plus die 70.000,- Investition meines privaten Geldes in das Projekt, plus die 100.000,- angestrebten Crowdfunding-Investitionen ergeben insgesamt 350.000,- Euro Unternehmens-Wert
( zum Zeitpunkt des gänzlich erreichten Finanzierungs-Ziels ). So führt eine Beteiligung Deinerseits mit beispielsweise 100,- Euro zu Deiner Unternehmens-Anteils-Eignerschaft von

EINEM DREITAUSENDFÜNFHUNDERTSTEL.

Ich bin bereit alle anderen Schätzungen beiseite zu lassen, sowie Diskussionen über den anzunehmenden Wert von Markenschutzrechten und Renditeerwartungen. Nur so viel möchte ich doch loswerden: Unser im Aufbau befindliches Unternehmen wurde von Georg Schoder, Chief Financial Officer der New Frontiers Group (Investmentfond), Wien, (Ich kann Dir seine private Telefonnummer geben) auf 2,6 Mio. Euro geschätzt. Allein aufgrund der Qualität der Idee und der erreichbaren Ziele.

Aber lassen wir dies völlig beiseite, denn da kommt man in Gefahr Menschen mit Schätz - Werten zu verführen und vielleicht sogar zu übervorteilen. Du bist sicher damit einverstanden, denn wenn wir von den reellen 350.000,- Euro Unternehmenswert ausgehen, dann würdest Du mit einer Einlage selbstverständlich einen viel höheren Anteil besitzen als bei einer hohen Schätzung des Wertes.
Und was aus DEINEN 100,- € werden kann wenn wir einen vergleichbaren Erfolg erzielen wie Air B&B hast Du sicher noch nicht vergessen:

Achtmillionenfünfhunderteinundsiebzigtausendvierhundertachtundzwanzig €

Ich fände es selbstverständlich noch viel besser wenn Du nicht nur 100,- € Firmen-
Beteiligung erwirbst sondern 500,- oder 1000,- Nicht weil ich so geld-geil bin, sondern weil
dadurch die Wahrscheinlichkeit erhöht wird, daß die Finanzierungs-Summe auf
KICKSTARTER.COM zusammen mit unserer eigenen Crowdfunding-Kampagne erreicht wird.
Und damit unsere KLIMASCHUTZ-RAKETE ein SELBSTLÄUFER werden kann. Es wäre ja
schade, wenn diese reelle RIESENCHANCE verpufft, weil Du - obwohl Du vielleicht die Möglichkeit hattest- zu zaghaft warst, und wir das Finanzierungsziel das zur Gesamt-Auszahlung nötig ist, knapp nicht erreichen. Dein Risiko ist an dieser Stelle NULL, denn bei Nicht-Erreichen dieses Ziels wird ja Dein Geld zurücküberwiesen bzw. erst gar nicht eingezogen. Dennoch: Trotz meines Optimismus sehe ich mich verpflichtet Dich darauf hinzuweisen, daß 1. prinzipiell bei JEDER Beteiligung auch die Möglichkeit des Verlusts besteht, und daß ich 2. keine persönliche Rückkaufs-Garantie für Anteile geben kann. Ich würde zwar gerne jemanden der zwischenzeitlich aussteigen möchte auszahlen, kann es aber möglicherweise nicht, weil ja in der Firma keine große Menge an (über-)flüssigem Kapital umherschwappt, sondern alles investiert ist. Die Anteile müßten also auf dem freien Markt verkauft werden. Hier gilt: Je größer der Unternehmenserfolg desto besser geht das,- sogar wahrscheinlich mit großen Wertsteigerungen wie bei Ebay, AirB&B und Vielen Anderen.
Die ganz große Flexibilität ( und voraussichtliche Wertsteigerung ) besteht, wenn das Unternehmen dann mal an der Börse ist wie jüngst z. B. Delivery Hero.

Der ist doch bescheuert. Wenn er seinen freien Platz beiMONEY-TRAMPER angeboten hätte,
säße bestimmt auch so ein süßer Feger in seinem Auto …“

Ich selber träume nicht in der Hauptsache vom großen Geld. Ich habe zwar ein paar konkrete Wünsche, wie z. B. einen neuen Segelflieger, da ich meinen verkauft und in das Projekt investiert habe. Und eine Weltreise mit meiner Freundin mit ganz wenig Umweltbelastung durch Flugreisen und statt dessen viel Langstrecken-Wandern. Und dabei weder Luxushotels anzuvisieren noch die Isomatte. Sondern sich immer ein sauberes Zimmer leisten können.

( Ozeanüberquerungen im Segelboot )

Ich will nicht so tun als könnten nicht noch größere Wünsche hinzukommen. Aber Viele haben dann auch sozialen Charakter. Sollte wirklich mal so viel Geld reinkommen, wie ich glaube, dann freue ich mich darauf den Löwenanteil dafür einzusetzen, daß kein Kind auf der Welt mehr dreckiges Wasser trinken muß. (Das Ganze allerdings in zwingender Verbindung mit Projekten zur Familienplanung, denn wir müssen Etwas gegen die Überbevölkerung tun.)

Gib diese Informationen über MONEY TRAMPER - DIE MITFAHR APP und die KICKSTARTER-Kampagne bitte an alle Freunde und Bekannten weiter von denen Du denkst, daß sie für MITFAHR-VERMITTLUNG, KLIMASCHUTZ und REICH WERDEN aufgeschlossen sein könnten.

Falls Du mich noch nicht auf KICKSTARTER mit so richtig Lampenfieber „life“ beim „pitchen“ gesehen hast ( so nennt man das wenn man vor Publikum aus Honoratioren und Investoren sein Projekt vorstellt ) dann wünsche ich Dir viel Spaß mit folgendem Youtube-Video:
https://www.youtube.com/watch?v=ieLKugOQoQE

Sowie mit den tiefergehenden, fundierten, Informationen die ich Dir persönlich schicke wenn Du möchtest.

Gerd Fröhlich MONEY TRAMPER – DIE MITFAHR APP Schillerstr. 10A

79312 Emmendingen, 0179 81 6688 9 froehlich@moneytramper.de

Der Infotext ist etwas lang, denn er hat Dir viel zu sagen.

Wenn Du willst lese ich ihn Dir vor.